Radio und Fernsehen im Unterricht und in der Vorschulerziehung, Projekte im Bürgerrundfunk:

"Vermittlung von Medienkompetenz und Berufsorientierung durch Multiplikatoren/innen" - ein Projekt von Radio Flora (Hannover)

Mitarbeiter/innen aus Schulen, Jugendeinrichtungen, Kindertagesstätten sowie aus Vereinen und Verbänden werden für die Radioarbeit fortgebildet. Radio Flora ist mit zwei Mitarbeitern/innen und dem Ü-Wagen in der Region Hannover unterwegs und bietet Multiplikatoren/innen-Fortbildungen in Form von praxisorientierten Einzelprojekten an. Am Ende einer jeden Fortbildungseinheit wird unter eigener Regie der Fortbildungsteilnehmer/innen eine Radiosendung realisiert. Für die Produktion der Abschlusssendung steht der Medienbus des FLUXUS-Netzwerkes zur Verfügung.

Multiplikatoren/innen-Qualifizierung "fit für'n funk"
Mitarbeiter/innen lokaler Institutionen der Sozial-, Jugend-, Kultur- und Bildungsarbeit waren die Zielgruppe dieser Maßnahme des OK Osnabrück. Im Rahmen der beruflichen Weiterbildung bot das Projekt den Teilnehmer/innen eine umfassende journalistische, technische und medienpädagogische Qualifizierung. Der OK erschließt sich zugleich als Bürgersender als auch als idealer Lern- und Lehrort, an dem Medienkompetenz praktisch vermittelt werden kann. Aus dem Projekt heraus sind zwei regelmäßige Wahlpflichtkurse an zwei niedersächsischen Schulen entstanden.

school's in
Zielsetzung des Projektes war die Einrichtung eines regelmäßigen, zielgruppenorientierten Schulfernsehens mit festen Sendeplätzen im Offenen Kanal. Lehrer/innen und Schüler/innen wurden mit einem umfangreichen Fortbildungsprogramm an die Arbeit des Offenen Kanals herangeführt. Dabei sollte eine Koordinatorengruppe, die das Kontaktnetz zwischen den Schulen und dem Offenen Kanal bildet und nach Abschluss des Projektes eigenständig das Schulfernsehen trägt, aufgebaut werden. Das Projekt hat externe Organisationsstrukturen aufgebaut, die die Arbeit des Offenen Kanal langfristig unterstützen. Im Ergebnis wurde dadurch ein Fernsehen von Schüler/innen im Offenen Kanal institutionalisiert.

Offener Kanal und Schule
In Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesinstitut für Fort- und Weiterbildung (NLI) führte der Offene Kanal OKTV Wolfsburg-Braunschweig eine einjährige Fortbildung für Lehrer und Lehrerinnen durch. Ziel des Projektes war es, die Lehrkräfte als Multiplikatoren/innen an die Angebote und Möglichkeiten eines Offenen Kanals heranzuführen und ihnen neue methodische und didaktische Arbeitsweisen für den praktischen Medienunterricht in der Schule zu eröffnen. Begleitend zum Projekt wurde eine umfangreiche Materialsammlung für die Fernsehproduktion in der Schule erstellt.


KiTaRa -Kindertagesstättenradio
Aufsuchende Medienarbeit in den Kindertagesstätten wurde mit diesem Projekt von Radio Okerwelle initiiert und umgesetzt. Kinder wurden in vertrauter Umgebung, in den Tagesstätten, an die Radioarbeit herangeführt. Zusätzliches technisches Equipment, das ständig in den Tagesstätten verfügbar ist, und eine intensive Betreuung der Multiplikatorinnen, der Erzieherinnen, bilden die Grundlage für diesen Projektansatz. Wöchentlich sind die Kinder auf einem eigenen Sendeplatz im Programm von Radio Okerwelle zu hören.

 

© NLM - Impressum