Stärkung der Medienkompetenz als wichtige Schlüsselfunktion (SMS) - Ein Projekt zur Vermittlung von Medienkompetenz an Migranten/innen

(2003/2004) Ziel des Projektes, das von der Ländlichen Erwachsenenbildung Niedersachsen (LEB) getragen wird, ist es, mit den Mitteln der aufsuchenden, aktivierenden Medienarbeit Migranten/innen einen Zugang zum Rundfunk und zu den neuen digitalen Medien zu verschaffen. Dazu werden in einem ersten Schritt Multiplikatoren ausgebildet, die im Rahmen der Arbeit der LEB insbesondere für die Zielgruppe Migrant/innen tätig sind; die bestehenden Strukturen der Bildungsarbeit der LEB werden so für die Vermittlung von Medienkompetenz genutzt. In einem zweiten Schritt werden so genannte Lerncafés eingerichtet. Dort werden durch die Multiplikatoren niedrigschwellige Angebote für die Zielgruppe zur Verfügung gestellt. Dabei werden die Migranten/innen in ihrer Lebens- und Alltagsumwelt angesprochen und befähigt, die Medien als Informations-, Kommunikations- und Lernforum zu nutzen. Durch vertiefende Seminare sollen darüber hinaus verschiedene Migrantengruppen medienpädagogisch begleitet werden, mit dem Ziel, regelmäßig über die eigene Lebenssituation im Hörfunk und Fernsehen zu berichten. Hierzu ist eine enge Zusammenarbeit mit dem Bürgersender, oldenburg eins, geplant. Das Projekt ist eingebettet in das Programm "Lernende Regionen", Regionalprojekt Netzwerk "lernenfürsleben".

Weitere Informationen erhalten Sie beim LEB-Regionalbüro Weser-Ems, Frau Karin Pieper, Telefon: 0441-39038991, E-Mail: oldenburg(at)leb.de

 

© NLM - Impressum