Kabelbelegung

Die NLM legt im Fernsehbereich die Kabelrangfolge fest. Wenn es zu viele Programme gibt, die in das analoge Kabelnetz Niedersachsens eingespeist werden möchten, müssen zunächst die gesetzlich bestimmten und die ortsüblichen Programme berücksichtigt werden. Des weiteren ist der Beitrag eines Programmes zur Vielfalt im Kabelangebot entscheidend.
      
Die Belegung in den einzelnen analogen Kabelnetzen Niedersachsens kann dadurch variieren, dass unterschiedliche gesetzlich bestimmte und ortsübliche Programme zu berücksichtigen sind.

Mit der hohen Verbreitung digitaltauglicher Empfangsgeräte in den Haushalten hat der analoge Empfang von TV-Signalen über den Kabelanschluss weiter an Bedeutung und Reichweite verloren. Die überwiegende Mehrheit der Kabel-TV-Zuschauer nutzt inzwischen die große Auswahl von TV-Programmen im digitalen Standard. 2018 beginnt daher im Kabel die Abschaltung analog verbreiteter TV-Programme. Die Umstellung auf eine rein digitale Verbreitung von TV-Signalen bedeutet nicht nur eine verbesserte Bildqualität, sondern schafft Kapazitäten zum weiteren Ausbau der Programmangebote − insbesondere in hochauflösender Bildqualität − und ist zugleich Grundlage für die Fortentwicklung weiterer digitaler Dienste über den Kabelanschluss.