Info-Veranstaltung Jugendmedienschutz: Virtuelle Welten und Computerspiele

Die Info-Veranstaltung „Virtuelle Welten und Computerspiele“ behandelt die verschiedenen Erscheinungsformen virtueller Welten, wobei der Schwerpunkt auf Online-Angebote gelegt wird. Insbesondere „Online-Sucht“ ist in der letzten Zeit als Problembereich in den Fokus öffentlicher Aufmerksamkeit gerückt. Lehrer und Eltern vermuten oder beklagen, dass Kinder und Jugendliche bei der Nutzung von Online- und Offline-Medien ein suchtähnliches Verhalten an den Tag legen. Die Inhalte und Eigenaktivitäten der Nutzer in vielen virtuellen Welten und Computerspielen sind extrem gewalthaltig und werden im Kontext des Jugendmedienschutzes als problematisch angesehen. Die Veranstaltung klärt über die verschiedenen Genres von Online-Spielen auf und zeigt anhand von Fallbeispielen, welche jugendschutzrelevanten Problembereiche in den virtuellen Welten des Internets vorzufinden sind. Wichtiger Bestandteil jeder Info-Veranstaltung ist darüber hinaus die Diskussion über Möglichkeiten und Grenzen eines präventiven Jugendmedienschutzes sowohl aus technischer als auch aus medienpädagogischer Sicht. Entwickelt wurden die Informationsseminare vom Institut für Medienforschung Göttingen (IM*GÖ) unter der Leitung von Prof. Helmut Volpers.

Schulen, Einrichtungen der Jugend- und Erwachsenenbildung und Elternvertretungen können die Info-Veranstaltung, die von einer/-m geschulten Dozenten/-in vor Ort durchgeführt wird, kostenlos buchen. Die Info-Veranstaltung dauert in der Regel drei Stunden.

Anmeldeblatt  Computerspiele (doc-Datei, 70 kB)

Voraussetzung zur Nutzung der Info-Veranstaltung
Die Info-Veranstaltung Jugendmedienschutz: Virtuelle Welten und Computerspiele der NLM richtet sich an Lehrer und Lehrerinnen, Elternvertretungen sowie an Pädagogen außerschulischer Einrichtungen der Jugend- und Erwachsenenbildung. Diese Zielgruppen können das Angebot der NLM kostenlos nutzen. Die Schule, Einrichtung oder Elternvertretung, die eine Info-Veranstaltung bucht, stellt einen geeigneten Raum mit Projektionsfläche oder ggf. nach Absprache einen Computerraum zur Verfügung. Eine Info-Veranstaltung kann kostenlos gebucht werden, wenn mindestens 10 Personen teilnehmen (Ausnahmen sind in Absprache mit der NLM möglich); maximal können 30 Personen teilnehmen. Kosten für Handreichungen und Kopien sind von den Teilnehmern/-innen oder der Schule/Einrichtung zu tragen.

Bitte beachten Sie: Wenn eine gebuchte Veranstaltung aufgrund mangelnder Teilnehmerzahl oder wegen anderer Gründe, die in Ihrer Verantwortung liegen, weniger als vierzehn Tage vor dem Veranstaltungstermin abgesagt wird, müssen wir eine Gebühr für die Vorbereitungsleistungen unseres/-r Dozenten/-in in Höhe von 80,- € von Ihnen erheben.

Anmeldung
Ihre Anmeldung richten Sie bitte direkt an die NLM. Wir leiten Ihre Anmeldung an unsere/-n Dozenten/-in weiter, der/die in direktem Kontakt mit Ihnen einen konkreten Termin und den Seminarort festlegt. Für Ihre Anmeldung benutzen Sie bitte den Vordruck, der hier zum Download bereitsteht:

Schicken Sie Ihre Anmeldung:

  • per Fax an: 0511/28 477 36
  • per E-Mail an: dreier(at)nlm.de
  • per Post an die
    Niedersächsische Landesmedienanstalt
    Nicole Dreier
    Seelhorststraße 18
    30175 Hannover