Niedersächsischer Medienpreis 2017 - Nominierte stehen fest

07.11.2017

 

Hannover. Aus 317 Einreichungen hat die unabhängige Jury des Niedersächsischen Medienpreises jeweils drei Nominierte in acht Kategorien ausgewählt. Wer von den Nominierten die begehrte Auszeichnung erhält, wird beim Niedersächsischen Medienpreises 2017 am 7. Dezember im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung im Alten Rathaus in Hannover bekannt gegeben.

 

NOMINIERTE HÖRFUNK:
Kategorie Information

-       Tobias Glawion: „Siri, Google, Alexa & Co und der liebe Gott“, Radio 21

-       Sonia Meck-Shoukry: „Zeitgeschichte – Theo Lingen“, Ems-Vechte-Welle

-       Laura Zacharias: „Fliegende Händler“, Radio Hannover

 

Kategorie Unterhaltung

-       Axel Einemann/Markus Grieger: „All you need is Moin!“, radio ffn

-       Daniel Flüß: „Niedersachsen Originale – Uwe, der Krabbenfischer“, Antenne Niedersachsen

-       Sascha Polzin: „Ein ganz besonderer Tag“, Radio 38

 

Sonderpreis Dialog

-       Axel Einemann/Markus Grieger: „Amerika wählt“, radio ffn

-       Kaya Laß/Jochim Redeker: „Antenne Niedersachsen-Hits“, Antenne Niedersachsen

-       Laura Zacharias/Dennis Pumm: „Regionstour zur neuen Frequenz“, Radio Hannover

 

Förderpreis Volontäre

-       Philipp Engelhardt: „Who wants to live forever? Die Erfolgsgeschichte von Queen.“, Radio 21

-       Vera Preiss/Serafia Johansson: „Zwischen Kuhmist und Internet – Welche Chancen hat das Dorfleben?“, Radio Jade

-       Jessica Schwandt: „Wie funktioniert eine Spende bei der DKMS?“, Radio Jade

 

NOMINIERTE FERNSEHEN:
Kategorie Information

-       Neele Knetemann: „Wissen Xakt Kuh“, RTL Nord

-       Nadja Kott: „In einer anderen Welt – Leben mit Taubblindheit“, RTL Nord

-       Oliver Vollmering: „Hinter den Kulissen: Schiffshebewerk Scharnebeck“, Sat.1 Regional

 

Kategorie Unterhaltung

-       Patrick Kreitz: „KindDino“, RTL Nord

-       Stephan Lang: „Der Schafflüsterer“, RTL Nord

-       Antonia Wellmann: „Sagenhaftes Niedersachsen – Doktor Eisenbart“, Sat.1 Regional

 

Förderpreis Volontäre

-       Antonia Eller: „Adipositas überwinden – Der Schritt in ein neues Leben“, RTL Nord

-       Lea Grote: „Die fliegende Intensivstation – der Rettungshubschrauber Christoph Niedersachsen“, h1 - Fernsehen aus Hannover

-       Svenja Haas: „Straßenweihnachtswunsch“, h1 - Fernsehen aus Hannover

 

Die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) vergibt in 2017 zum 23. Mal ihren Medienpreis für herausragende journalistische und kreative Leistungen. Sie möchte auf diesem Weg die Medienvielfalt und publizistische Qualität im niedersächsischen Rundfunk anerkennen, fördern und anregen.

 

 

NLM Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Uta Spies