Kategorie „Förderpreis Volontäre“ -Hörfunk

Der Niedersächsische Medienpreis 2016 in der Kategorie "Förderpreis Volontäre" ging an Christian Röther für seinen Beitrag „Liebe hinter Gittern“, gesendet bei Radio 21.

Begründung der Jury:

Die Qualität von Radiobeiträgen steht und fällt mit deren Protagonisten. Deswegen ist die Leistung der Redakteure, die zum Thema passendenden Personen zu finden und, was fast noch wichtiger ist, sie auch zu relevanten Aussagen anzuregen, als nicht hoch genug zu bewerten. Besonders schwierig gestaltet sich dies bei sehr persönlichen Themen und Menschen, die sich in einer für sie unangenehmen Position befinden. Hier muss viel Vorarbeit geleistet und ein gehöriges Maß an Sensibilität bewiesen werden.
Der diesjährige Gewinnerbeitrag in der Kategorie Förderpreis „Volontäre“ zeigt einmal mehr, dass sich diese Mühe letztlich lohnt. Dem Autor ist ein sehr intimes Radiostück gelungen, in dem der Hörer den Protagonisten sehr nahe kommt. Die O-Töne werden gekonnt montiert und stimmig von der Moderation eingeordnet, wodurch am Ende ein runder Radiobeitrag zu hören ist, der einen ungewöhnlichen und neuen Zugang zum Thema bietet und trotz der unerfreulichen Situation, in der sich die Protagonisten befinden, eine sehr positive und hoffnungsvolle Botschaft vermittelt.