Kategorie „Förderpreis Volontäre“ -Fernsehen

Der Niedersächsische Medienpreis 2016 in der Kategorie "Förderpreis Volontäre" ging an Charlott Gawlik für ihren Beitrag „Niki de Saint Phalle – Eine Ausnahmekünstlerin“, gesendet bei RTL Nord.

Begründung der Jury:

Es kommt vor, dass man als Zuschauer bei manchen Themen voreingenommen ist, weil man denkt, darüber schon genug gesehen zu haben. Solche Fernsehbeiträge haben zunächst keinen leichten Stand, können aber einen umso stärkeren Eindruck hinterlassen, wenn neue und überraschende Themenaspekte und Bilder gefunden werden.

Mit dem diesjährigen Gewinnerbeitrag in der Kategorie Sonderpreis „Volontäre“ ist es der Jury ganz ähnlich ergangen. Die anfängliche Skepsis aufgrund der portraitierten Künstlerin, zu der insbesondere in Verbindung mit der Stadt Hannover schon viel geschrieben und gezeigt wurde, verwandelte sich am Ende zu der Überzeugung, es hier mit einem preiswürdigen Beitrag zu tun zu haben. Vor allem die in dieser Form noch nicht gesehenen originellen Archivaufnahmen und die kunstvolle Montage haben die Jury zunächst stark beeindruckt, die gut gewählten Interviewpartner, die gelungene Musikauswahl und der ansprechende Text dann restlos davon überzeugt, den besten Beitrag in der Kategorie Förderpreis „Volontäre“ gesehen zu haben.