Kategorie „Unterhaltung und Kultur“ - Fernsehen

Der Niedersächsische Medienpreis 2015 in der Kategorie Unterhaltung und Kultur geht an Jana Stolzenberg für ihren Beitrag „Sprayer“, gesendet bei Sat.1 Regional.

Begründung der Jury:

Menschen lieben gute Geschichten. Gute Geschichten wiederum brauchen starke Protagonisten, die eine interessante Entwicklung oder Wandlung durchmachen. Besonders Erzählungen vom sozialen Aufstieg faszinieren seit jeher das Publikum und entwickeln einen zusätzlichen Reiz, wenn sie nicht fiktiv sind, sondern eine wahre Geschichte erzählen.

Die diesjährige Preisträgerin in der Kategorie „Unterhaltung und Kultur“ berichtet in ihrem Beitrag von einem Graffiti-Künstler, der als Teenager Autobahnbrücken in Osnabrück besprühte. Mittlerweile gilt er  als anerkannter Star der internationalen Sprayer-Szene. Der Beitrag hat also genau die richtigen Zutaten für eine dieser spannenden Erfolgsgeschichten. Dabei beeindruckt die Preisträgerin mit einer raffinierten und äußerst kunstvollen Bildgestaltung und räumt ganz nebenbei noch mit dem Vorurteil auf, Graffiti sei allenfalls urbane Schmiererei und könne keine Kunst sein.